Federn lassen in 4 Gängen

Koch-Performance, 2012

In Form eines Abendunterhaltungsprogramm begleitend zu einem 5-Gang-Menu wird mit verschiedenen Methoden der Verfremdung experimentiert, und die Zutaten des Menus in ein neues, befremdliches Licht gestellt: Lebensmittel werden als Objekte behandelt, Rezepte als choreographische Anleitungen gelesen und der gewalttätige Aspekt der Nahrungszubereitung mit bittersüssem Pathos gewürzt.

Konzept/Choreographie/Ausstattung : Nina Willimann // Performance : Paulina Alemparte, Noémie Wyss, Nina Willimann // Licht/Video: Aldir Polymeris // Küche: cantine mobile // Produktion: tropchertoshare // Koproduktion: Cantine Mobile

für mehr Bilder: scroll down